Scha-was?! – So geht Kult in Pfronten

von Sarah

Die meisten würden es vermutlich als wild, rasant und sicher auch sehr außergewöhnlich beschreiben, definitiv ist es auf jeden Fall eines, und zwar schon ganz lange Kult: das Pfrontener Schalenggen-Rennen. Wer nicht im Allgäu aufgewachsen ist, mag vielleicht an dieser Stelle beim Lesen etwas gestolpert sein und sich ratlos fragen „Scha-was?“. Daher für alle Nicht-Einheimischen eine kurze Einführung in diese spannende Pfrontener Tradition rund ums Schlittenfahren.

weiterlesen >

Viehscheid-Däg: Noch mehr Viehscheid, noch mehr Pfronten

von Sarah

Binden einer Kranzrindkrone

Zum Spektakel rund um die eigentliche Viehscheid in Pfronten gibt es hier ja bereits einen Blogbeitrag. Das Besondere in Pfronten ist aber das wirklich umfangreiche Programm „außenrum“: Vor, nach und während dem Viehscheid-Wochenende vom 9. bis 11. September wird die Tradition im 13-Dörfer-Ort so lebendig und erlebbar wie nie. Die sogenannten Viehscheid-Däg, also die Tage rund um die Viehscheid finden vom 3. bis 17. September statt und enden mit dem, liebevoll „kleine Viehscheid“ genannten Alpabtrieb in Pfronten-Röfleuten. Sie findet, sozusagen als Abschluss der festlichen Zeit am Samstag, den 17.09. statt. Das Rahmenprogramm zeigt die ganze Bandbreite der Allgäuer Tradition, von Blumenkranzbinden für die Kranzkühe, Schmieden der traditionellen Kuh-Schellen über Käserei- und Brauereibesichtigung ist alles dabei.

weiterlesen >

Viehscheid in Pfronten: Der vielleicht schönste Alpabtrieb im Allgäu

von Sarah

Der ganze Ort ist auf den Beinen, überall sieht man fesche Allgäuer Tracht, das Festzelt steht, das erste Festbier wird gezapft, alle haben sich herausgeputzt und sind in heller Aufregung: Keine Frage, es muss Viehscheid in Pfronten sein. Beim traditionellen Alpabtrieb am zweiten Septemberwochenende werden über 400 Rinder beim festlichen Umzug einmal quer durch den Ort getrieben. Vorher hat das Vieh gemeinsam die 100 Tage des Alpsommers oben auf den sieben Pfrontener Alpweiden verbracht. Nun soll die „große Herde“ wieder geschieden werden, also alle Rinder kommen zurück „nach Hause“ auf ihren jeweiligen Heimathof, wo die Bauern ihre Schützlinge schon freudig erwarten. Diese Tradition ist in Pfronten ohne jede Frage der wichtigste Termin des Jahres. Am Viehscheid-Wochenende werden auch heuer wieder mehrere Tausend Besucher in der 13-Dörfer-Gemeinde erwartet.

weiterlesen >